Impressum | Druckversion
Letzte Änderung: 28.08.2015 

Grußwort



Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

hiermit möchten wir Sie herzlichst zum Workshop für Gerinnung und Thrombose einladen, es ist das 26. Mal – das 15. Mal, dass wir uns in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften treffen können.

Das Motto des diesjährigen Workshops “Grundlagen, Klinik und Zukunft der Blutstillung“ soll verdeutlichen, dass klinische Fortschritte einer sicheren Basis bedürfen.

Das häufig noch unbekannte „Wesen“ des von Willebrand-FVIII-Komplexes und seiner Störungen eröffnet auch die Frage der Faktorensubstitution und ihrer Häufigkeit. Inwieweit können die Halbwertzeiten von Faktoren verlängert werden? Wie ist der aktuelle Stand bei den Hämophilen und beim von-Willebrand-Syndrom?

Wann ist an ein Angioödem zu denken, was ist sinnvoll bei der Diagnostik und welche Therapieoptionen bestehen?

Nicht nur bei Blutungen oder Thrombosen unter Antikoagulation mit NOACs/DOACs bedarf es einer raschen Klärung von „welches Medikament“, „zuviel“, „zuwenig“ usw. Welcher Algorithmus der Labordiagnostik ist hilfreich?

Zur Molekulargenetik des Faktor XIII und ihrer klinischen Relevanz, aber auch zum erworbenen Mangel und seiner Bedeutung für die Hämostase und Wundheilung wollen wir gemeinsam diskutieren.

Nicht nur klinische Studien führen zu bleibendem Erkenntnisgewinn, oft sind es eigene Erfahrungen an unseren Patienten oder auch eindrucksvoll vorgestellte Kasuistiken durch andere Kollegen!

Falls Sie im Vorfeld Fragen zu den Themen haben, würden wir es sehr begrüßen, wenn Sie uns diese übermitteln, damit wir sie in das Programm einbinden können.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen, Ihre Fragen und Beiträge und eine wieder lebhafte und anregende Diskussion.

Ihre Sabine Ziemer           Ihr Hanno Riess